Der Deutsche Mieterbund ist ständig auf gesellschaftlicher und politischer Ebene für Sie aktiv. Hier finden Sie aktuelle Meldungen aus den Dachverbänden und Neuigkeiten zum Deutschen Mieterbund Siegerland und Umgebung e.V..

Mieterbund warnt vor falscher Prioritätensetzung

„Die Bundesregierung muss die im Koalitionsvertrag vereinbarte Wohnraumoffensive unverzüglich starten. Sie muss jetzt die Weichen stellen und die notwendigen Maßnahmen ergreifen, um die selbst gesteckten Ziele tatsächlich zu erreichen: 1,5 Millionen neue Wohnungen in dieser Legislaturperiode müssen neu gebaut werden, der Bestand an bezahlbaren Wohnungen ist zu sichern und der soziale Wohnungsbau ist auf heutigem Niveau weiter zu fördern, auch über das Jahr 2019 hinaus“, betonte der Bundesdirektor des Deutschen Mieterbundes (DMB), Lukas Siebenkotten, im Vorfeld der heutigen Regierungserklärung von Bundeskanzlerin Angela Merkel und der Regierungserklärung des für den Wohnungsbau zuständigen Ministers, Horst Seehofer, am Freitag. „Ich warne davor, jetzt die falschen Prioritäten zu setzen. Eine schnelle Umsetzung des im Koalitionsvertrag vereinbarten Baukindergeldes, wie von CDU-Fraktionschef Volker Kauder gefordert, gehört ganz sicher nicht zu den vorrangigen Aufgaben der neuen Bundesregierung. An erster Stelle muss die Schaffung und der Erhalt bezahlbaren Wohnraums stehen.“

Mieterbund fordert, Gesetzespaket zur Wohnraumoffensive schnellstmöglich auf den Weg bringen

„Die neue Bundesregierung muss jetzt auf dem Gebiet der Wohnungs- und Mietenpolitik Vollgas geben. Das Gesetzespaket zur Wohnraumoffensive mit den Schwerpunkten Neubau von 1,5 Millionen Wohnungen und verschiedenen Mietrechtsverbesserungen ist schnellstmöglich auf den Weg zu bringen“, forderte der Bundesdirektor des Deutschen Mieterbundes (DMB), Lukas Siebenkotten, nachdem die Bundesregierung heute ernannt und vereidigt wurde. „In Deutschland fehlen 1 Million Wohnungen und die Mieten, insbesondere in den Städten, sind für viele Menschen kaum noch bezahlbar. Die neue Bundesregierung muss die Wohnungs- und Mietenpolitik deshalb als zentrale Herausforderung und eine der wichtigsten sozialen Fragen in dieser Legislaturperiode begreifen. Sie muss in einem ersten Schritt die im Koalitionsvertrag ausdrücklich getroffenen Vereinbarungen umsetzen.“

Mieterbund fordert Bau-Staatssekretär und Ausschuss für Bauen und Wohnen

„Die Große Koalition muss jetzt die Weichen für eine erfolgreiche Wohnungs- und Mietenpolitik in dieser Legislaturperiode stellen. Wichtige Strukturentscheidungen müssen noch in den nächsten Tagen getroffen werden“, forderte der Bundesdirektor des Deutschen Mieterbundes (DMB), Lukas Siebenkotten, heute in Berlin. „Notwendig ist ein Bau-Staatssekretär und ein eigenständiger Ausschuss für Bauen und Wohnen.“

DMB-Online-Shop

Im Shop erhältlich:

Sonderkonditionen und Mitglieder-Rabatte bei

und weiteren Partnern des DMB Siegerland und Umgebung e.V..

Verbraucherschutz benötigt?

Besuchen Sie die Verbraucherzentrale in Siegen.

Seite durchsuchen

Sonderkonditionen und Mitglieder-Rabatte bei

und weiteren Partnern des DMB Siegerland und Umgebung e.V..