Der Deutsche Mieterbund ist ständig auf gesellschaftlicher und politischer Ebene für Sie aktiv. Hier finden Sie aktuelle Meldungen aus den Dachverbänden und Neuigkeiten zum Deutschen Mieterbund Siegerland und Umgebung e.V..

Deutscher Mieterbund NRW begrüßt neues Wohnraumförderprogramm des Landes

Der Deutsche Mieterbund NRW sieht im neuen Wohnraumförderprogramm des Landes NRW einen wichtigen Schritt zur Ankurbelung des öffentlich-geförderten Wohnungsbaus. Hierzu Bernhard von Grünberg, Vorsitzender des Deutschen Mieterbundes NRW: „Wir begrüßen die Erweiterung des Tilgungsverzichts auf 10 Prozent für Regionen mit angespanntem Wohnungsmarkt. Dies ist ein wichtiger Anreiz für Investoren, um wieder verstärkt öffentlich gefördert zu bauen. Gleiches gilt für die Dauer des Förderprogramms, das in diesem Jahr zum ersten Mal für drei Jahre aufgelegt wurde und somit mehr Planungssicherheit für Investoren gewährleistet.“

Mieterbund begrüßt Aussagen zu Mietpreisbremse und Maklerrecht

„Wir begrüßen die eindeutigen Aussagen von Bundesbauministerin Barbara Hendricks und Bundesjustizminister Heiko Maas, Mietrechtsänderungen – insbesondere die so genannte Mietpreisbremse und das Bestellerprinzip im Maklerrecht – kurzfristig auf den Weg zu bringen“, kommentierte der Direktor des Deutschen Mieterbundes (DMB), Lukas Siebenkotten, Aussagen der Bundesminister vom Wochenende. „Diese Änderungen sind überfällig und dringend notwendig. Es ist gut, dass die Bundesregierung das Mietrechtsthema schon zu Beginn der Legislaturperiode anpackt und den Mietrechtsfragen hohe Priorität einräumt.“

Mieterbund NRW begrüßt Begrenzung von Mieten für bestehende Mietverhältnisse und fordert entsprechende Regelung für die Wiedervermietung von Wohnraum

„Insbesondere in den großen Städten der Rheinschiene hat aufgrund steigender Mietpreise in den letzten Jahren bereits eine Verdrängung der Menschen in unteren und auch mittleren Einkommensgruppen stattgefunden. Deshalb begrüßen wir die Entscheidung der Landesregierung in 59 Städten die sogenannte Kappungsgrenze umzusetzen, wonach in angespannten Wohnungsmärkten bei bestehenden Mietverhältnissen die Kaltmieten nur noch um 15 Prozent innerhalb von drei Jahren erhöht werden dürfen, statt, wie bisher, flächendeckend um 20%“, erklärte Bernhard von Grünberg, Vorsitzender des Deutschen Mieterbundes NRW.

DMB-Online-Shop

Im Shop erhältlich:

die_zweite_miete
Die zweite Miete
6,00 €

Sonderkonditionen und Mitglieder-Rabatte bei

und weiteren Partnern des DMB Siegerland und Umgebung e.V..

Verbraucherschutz benötigt?

Besuchen Sie die Verbraucherzentrale in Siegen.

Seite durchsuchen

Sonderkonditionen und Mitglieder-Rabatte bei

und weiteren Partnern des DMB Siegerland und Umgebung e.V..