Versprochene Wohngelderhöhung abgesagt

Kein Geld für höheres Wohngeld im Haushalt 2014 eingeplant

„Bundesbauminister Peter Ramsauer kann sein Versprechen, das Wohngeld zu erhöhen, nicht halten. Der heutige Eckwertebeschluss der Bundesregierung zum Haushalt 2014 sieht keine Wohngelderhöhung vor“, erklärte der Direktor des Deutschen Mieterbundes (DMB), Lukas Siebenkotten.

Vor knapp zwei Wochen, am 28. Februar, hatte der Bauminister im Bundestag und auf dem 5. Fachforum Wohnungsbau, das unter anderem vom Deutschen Mieterbund ausgerichtet wird, noch erklärt, das Wohngeld werde erhöht werden. Einen Tag später, am 1. März 2013, brachte das Land Bayern einen Antrag auf Wohngelderhöhung im Bundesrat ein.

„Ich verlange, dass die Bundesregierung jetzt mit offenen Karten spielt und klipp und klar erklärt, ob und wann sie das Wohngeld erhöhen will. Das gilt erst recht für den CSU-Bauminister. Wer vollmundig Wohngeldverbesserungen ankündigt, muss auch Taten folgen lassen und kann nicht knapp zwei Wochen später einfach zusehen, wie die Erhöhung des Wohngeldes wieder abgesagt wird“, forderte der Mieterbund-Direktor.

DMB-Online-Shop

Im Shop erhältlich:

geld_sparen_beim_umzug
Geld sparen beim Umzug
6,00 €
inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Seite durchsuchen


Sonderkonditionen und Mitglieder-Rabatte bei
und weiteren Partnern des DMB Siegerland und Umgebung e.V.

Energiekosten sparen?

Senken Sie den unnötigen Ausstoß von Treibhausgasen und entlasten Sie dadurch Ihren Geldbeutel - mit den kostenlosen Energiespar-Checks von co2online.

Zu den OnlineChecks...

Mieterführerschein!

Unser Leitfaden hilft den Traum von der ersten eigenen Wohnung zu verwirklichen und unnötige Kosten und Ärger zu vermeiden.

Mieterführerschein

nach oben